Search Results for: begruessung abschied mahlzeit

Blog
Blog

Begr Ssung Abschied Mahlzeit

Begr  ssung  Abschied  Mahlzeit PDF
Author: Renate Roos
Publisher:
ISBN:
Size: 29.50 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Civilization, Medieval
Languages : un
Pages : 486
View: 2159

Get Book


Essen Trinken Liebe

Essen   Trinken   Liebe PDF
Author: Anna Kathrin Bleuler
Publisher: Narr Francke Attempto Verlag
ISBN: 3772055419
Size: 71.35 MB
Format: PDF, Docs
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 351
View: 7428

Get Book

Nahrungsaufnahme und Liebe sind menschliche Bedürfnisse, die in kulturellen Praktiken ebenso wie in Kunst und Literatur oftmals eine enge Verbindung eingehen. Das Buch behandelt diesen Bereich erstmals in Bezug auf die Literatur des Mittelalters. Im Zentrum steht Wolframs von Eschenbach 'Parzival', in dem sich die Nahrungsthematik wie ein Leitmotiv durch den Text zieht. Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass Essens- und Trinkensdarstellungen in spezifischer Weise an der Konstituierung der literarischen Entwürfe von höfischer Minne mitwirken, indem sie als Vermittlungsformen fungieren, die die Semantik des höfischen Frauendiensts mit antagonistischen Tendenzen verbinden: mit Tod, Gewalt, Körper, Natur und Sexualität. Aus diesen semantischen Potenzialen wird im 'Parzival' poetisches Kapital geschlagen. Alimentäre Handlungen und Bildlichkeiten tragen zur Zeichnung von Figuren und ihren Beziehungen, von Orten und Handlungen bei. Darüber hinaus haben sie Effekte auf die Gestaltung des Erzählens von Minne, indem z. B. in Minnemahlszenen Sujet- und Handlungsoptionen entworfen werden, die sich retrospektiv entweder als symbolische Vorausdeutung oder als abgewiesene Erzählalternative erweisen. Die Untersuchung der Verbindung von Nahrungsaufnahme und Liebe verschafft Zugang zu Kompositionsprinzipien des Romans, die in der Forschung bislang nicht berücksichtigt wurden.

Formen Arthurischen Erz Hlens

Formen arthurischen Erz  hlens PDF
Author: Cora Dietl
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110488175
Size: 80.46 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 392
View: 6079

Get Book

Orientiert am Spektrum der Forschungen Friedrich Wolfzettels, dem dieser Band gewidmet ist, beleuchten die hier versammelten Beiträge verschiedene Facetten arthurischen Erzählens. Sie betrachten vergleichend narrative Aspekte der mittelalterlichen französischen und deutschen Artusliteratur, befassen sich mit Fragen der réécriture des Arthurischen im späteren Mittelalter und mit dem ›Weiterleben‹ des Artusstoffs in medial andersartigen Formen des ›Erzählens‹: im Musiktheater und der Literatur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, im Film und im zeitgenössischen Roman.

Formen Und Funktionen Von Redeszenen In Der Mittelhochdeutschen Gro Epik

Formen und Funktionen von Redeszenen in der mittelhochdeutschen Gro  epik PDF
Author: Nine Miedema
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110935112
Size: 26.46 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 328
View: 4303

Get Book

Nicht erst die Moderne kennt eine Poetik des literarischen Dialoges: Bereits in der „mittelhochdeutschen Klassik“ entwickelte sich eine Kultur verbaler Konfliktlösungs- und sonstiger Gesprächsstrategien, deren Idealformen die literarischen Texte demonstrieren. Die Beiträge dieses Bandes verbinden sprach- und literaturwissenschaftliche Methoden, um sich einer neuen Beschreibung der Dialoge in den mittelhochdeutschen Großepen anzunähern. Sie bieten sowohl textübergreifende Darstellungen verschiedener Dialogtypen sowie gattungs- und medientypischer Gestaltungsmöglichkeiten als auch Fallstudien zu wichtigen einzelnen Epen.

Auff Hrung Und Schrift In Mittelalter Und Fr Her Neuzeit

 Auff  hrung  und  Schrift  in Mittelalter und fr  her Neuzeit PDF
Author: Jan-Dirk Müller
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476055620
Size: 20.16 MB
Format: PDF, ePub
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 675
View: 6052

Get Book

"Aufführung" und "Schrift" sind polare Gegensätze, deren Verhältnis und Wechselwirkungen an Texten und kulturellen Phänomenen aus dem 12. und 18. Jahrhundert beschrieben werden. Die Beiträge dieses DFG-Symposionbandes dokumentieren das weitgespannte Spektrum eines neuen Feldes literaturgeschichtlicher Forschung.

Dialoge Sprachliche Kommunikation In Und Zwischen Texten Im Deutschen Mittelalter

Dialoge   Sprachliche Kommunikation in und zwischen Texten im deutschen Mittelalter PDF
Author: Nikolaus Henkel
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110953544
Size: 63.83 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 398
View: 3346

Get Book

The articles in this volume take their bearings from an approach to historical communication theory based on linguistics and literary studies. They examine communicative aspects of medieval literature in the following fields: texts as a dialogic medium (author-audience, text-user), dialogic speech (dialogue proper), conversational conventions in dialogue (address, politeness, language regulation) or monologue as dialogue, "dialogue" between texts (intertextuality, e.g. adoption of linguistic patterns, motifs, formulaic expressions, scene types, etc.), and dialogic principles effective in the transmission of texts (mobility of texts, image and text).

Konrad Von Heimesfurt

Konrad von Heimesfurt PDF
Author: Werner J. Hoffmann
Publisher: Reichert Verlag
ISBN:
Size: 73.34 MB
Format: PDF
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 465
View: 4064

Get Book

Die beiden zu Beginn des 13. Jahrhunderts entstandenen und von der hofischen Dichtung der Zeit (v.a. den Epen Hartmanns von Aue) beeinflussten Verserzahlungen Konrads von Heimesfurt sind Bearbeitungen von neutestamentlichen Apokryphen. Die 'Hinvart' (1209 Verse), die von dem Tod und der Himmelfahrt Marias erzahlt, basiert auf dem 'Transitus Mariae' des Ps.-Melito; die 'Urstende' (2162 Verse), die von Christi Passion, Auferstehung und Abstieg zur Holle handelt, hauptsachlich auf dem 'Evangelium Nicodemi'. In den beiden ersten Kapiteln der vorliegenden Arbeit (Kap. 2 und 3) geht es zunachst um die Ermittlung der genauen Fassungen der apokryphen lat. Texte, die der Dichter fur seine mittelhochdeutsche Verserzahlungen benutzte. Die Bestimmung der lat. Vorlagen bildet die Voraussetzung fur den den zweiten Schritt der Quellenuntersuchungen, bei dem die mhd. Texte Abschnitt fur Abschnitt mit den ihnen zugrundeliegenden Vorlagen verglichen werden; dabei werden nicht nur alle inhaltlichen Abweichungen beschrieben und gedeutet, sondern auch Motivparallelen und zusatzliche Quellen fur Stellen nachgewiesen, die nicht aus den jeweiligen Hauptquellen stammen, so dass der Quellenvergleich zugleich auch einen Vollstandigkeit anstrebenden Sachkommentar darstellt. Der Vergleich mit den Vorlagen ergibt, dass Konrad in beiden Werken seine Quellen durchgehend sehr frei und souveran bearbeitet hat. Die beiden Uberlieferungsteile (Kap. 4.1 und 5.1) enthalten Beschreibungen samtlicher Handschriften der beiden Werke Konrads und Untersuchungen zu den Abhangigkeitsverhaltnissen der Textzeugen. Die in 10 Hss. (darunter ein Fragment, das einst Bestandteil des beruhmten Sangallensis 857 war) uberlieferte 'Hinvart' fand uberwiegend im bairisch-osterreichischen Sprachraum Verbreitung und wurde wohl vor allem von einem adligen Laienpublikum rezipiert. Die 'Urstende' ist nur in einer vollstandigen Hs. und einem Fragment uberliefert; erhalten sind ausserdem noch Exzerpte innerhalb der 'Weltchronik' Heinrichs von Munchen. Der Weltchronik-Uberlieferung ist ein langerer Exkurs gewidmet, der den Nachweis erbringt, dass die 'Urstende'-Exzerpte bei Heinrich von Munchen aus einem alteren, bereits um 1300 entstandenen Kompilationswerk stammen. Bei der Untersuchung der Wirkungsgeschichte (Kap. 4.2 und 5.2) zeigte sich, dass vor allem die 'Urstende' eine beachtliche literarische Resonanz fand; immerhin vier spatere Autoren ubernahmen aus ihr langere Passagen und verwendeten sie sogar als regelrechte Stoffquelle.

Musik In Deutschen Texten Des Mittelalters

Musik in deutschen Texten des Mittelalters PDF
Author: Kerstin Bartels
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN:
Size: 79.30 MB
Format: PDF, Mobi
Category : German literature
Languages : de
Pages : 518
View: 2358

Get Book

Musik spielt in mittelalterlichen Texten eine zentrale Rolle. Dichter beschreiben, daß sie beispielsweise in der Kirche, während eines Festes, eines Turniers oder im Kampf erklingt. Aber auch im Himmel und in der Hölle wird musiziert. Zu ermitteln, welche Funktion der Musik zukommt und wie sie literarisch gestaltet wird, ist Ziel dieser Arbeit. Es geht um Orte und Anlässe sowie um die Frage, welche Personen musizieren. Antworten geben deutsche Dichtungen, wie Bibeldichtungen, Marienleben, Romane, Mären, Heldendichtungen, Predigten, Visionen und geistliche Spiele. Insgesamt wurden 385 Texte des 9.-15. Jahrhunderts analysiert. So gibt dieses Buch erstmals einen Überblick über den gesamten mittelalterlichen literarischen Überlieferungszeitraum hinsichtlich der Musikdarbietungen.