Search Results for: botticelli

Blog
Blog

Botticelli

Botticelli PDF
Author: Barbara Deimling
Publisher:
ISBN: 9783836542715
Size: 43.31 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : un
Pages : 96
View: 563

Get Book


Botticelli

Botticelli PDF
Author: Frank Zöllner
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406591129
Size: 53.37 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 127
View: 5601

Get Book

Sandro Botticelli (1444/45-1510) gehort mit Leonardo, Raffael und Michelangelo zu den groSSten Kunstlern der Renaissance. IN bis heute fesselnden Gemalden wie der Primavera und der Ankunft der Venus hat er die antike Mythologie zu neuem Leben gebracht. ER hat den ersten lebensgroSSen Akt der Neuzeit geschaffen und die Elite seiner Vaterstadt Florenz portraitiert.

Botticelli

Botticelli PDF
Author: Victoria Charles
Publisher: Parkstone International
ISBN: 1781607575
Size: 24.89 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Art
Languages : de
Pages : 80
View: 6586

Get Book

Sein Vater war ein wohlhabender Bürger, der darauf bestand, dass er "in allem unterrichtet wurde, was man Kinder lehrt”. Doch der Junge hatte nicht viel für Lesen, Schreiben oder Mathematik übrig, so dass sein Vater die Hoffnung aufgab, ihn zu einem Gelehrten zu machen, und ihn stattdessen zum Goldschmied Botticelli in die Lehre gab, unter dessen Namen ihn die Welt kennt. Doch Sandro, ein eigenwillig blickender Junge mit großen, neugierigen Augen und einem blonden Haarschopf bestand darauf, Maler zu werden und kam deshalb schließlich zu dem Karmelitermönch Fra Lippo Lippi in die Lehre. Dem Frate lag Sandros Ausbildung besonders am Herzen, da er ihm auch persönlich sehr zugetan war. Wie dies inzwischen unter den Malern Mode geworden war, wandte sich der junge Maler nicht religiösen Motiven zu, sondern dem Studium der Schönheit und des menschlichen Charakters. Sandro machte schnelle Fortschritte, liebte und verehrte seinen Meister und brachte später dessen Sohn, Filippino Lippi, das Malen bei. Trotz seines realistischen Ansatzes war Sandro ein Träumer und Poet, nicht ein Maler von Fakten, sondern von Ideen. Deshalb sind auch seine Bilder weniger eine Darstellung von bestimmten Objekten, als von Mustern und Formen. Auch seine Farbgebung ist weder reich noch lebensnah, sondern untersteht immer der Form und bleibt oft nur eine Andeutung. Er interessierte sich für die abstrakten Möglichkeiten der Kunst, weniger für das Konkrete. So sind seine Kompositionen eher Muster; seine Gestalten besetzen nicht wohl definierte Plätze im Raum, sie wirken nicht durch massige Körperhaftigkeit, sondern eher flächig. Die Linien, die seine Konturen umgeben, verfolgen wohl einen dekorativen Zweck. Man sagt Botticelli nach, dass er “...obwohl einer der schlechtesten Anatomen, so doch einer der größten Zeichner der Renaissance” gewesen sei. Ein Beispiel fehlerhafter anatomischer Wiedergabe ist die unmögliche Art und Weise, in der der Kopf der Madonna am Hals befestigt ist und verschiedene merkwürdige Gelenke sowie eigentümlich geformte Glieder. Trotzdem gilt er als einer der größten Zeichner, weil er es nicht nur verstand, bloße äußere, sondern auch innere Schönheit wiederzugeben. Mathematisch ausgedrückt, löste er die Bewegung der Figur in ihre Faktoren – die einfachsten Ausdrucksformen – auf und kombinierte diese verschiedenen Formen in ein Muster, das durch rhythmische und harmonische Linien auf unsere Einbildung die poetischen Gefühle des Künstlers projiziert. Diese Fertigkeit, jeder Linie eine Bedeutung zu verleihen, unterscheidet den großen Zeichenkünstler von den vielen, die die Linie nur als ein notwendiges Mittel zur Darstellung von konkreten Gegenständen nutzen. Zu seinen wichtigsten Werken gehören: Der Frühling (1478), Madonna mit Kind (1480), Geburt der Venus (1485), Madonna della Melagrana (1487)

Botticelli In Inglese

Botticelli  in inglese  PDF
Author: Silvia Malaguzzi
Publisher: Giunti Editore
ISBN: 9788809028517
Size: 50.73 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Art
Languages : en
Pages : 144
View: 7690

Get Book

This title is a guide to the life and works of Botticelli. Mostly overlooked until the late 19th century, his masterworks 'The Birth of Venus' and 'Primavera' are among the best know works of Renaissance art.

Botticelli Ediz Tedesca

Botticelli  Ediz  tedesca PDF
Author: Carlo Montresor
Publisher: ATS Italia Editrice
ISBN: 8865241136
Size: 69.33 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Art
Languages : de
Pages : 80
View: 2551

Get Book


Botticelli

Botticelli PDF
Author: Damian Dombrowski
Publisher:
ISBN:
Size: 53.73 MB
Format: PDF, ePub
Category :
Languages : de
Pages : 140
View: 2293

Get Book


La Primavera Deutungsans Tze Zu Sandro Botticellis Gem Lde

La Primavera  Deutungsans  tze zu Sandro Botticellis Gem  lde PDF
Author: Nora Klutzny
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656570264
Size: 66.95 MB
Format: PDF, Docs
Category : Art
Languages : un
Pages : 18
View: 6343

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Kunstgeschichte, Note: 2,0, Leuphana Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei dem zu analysierenden Werk „Primavera“ des italienischen Renaissancemalers Sandro Botticelli handelt es sich um ein Gemälde, welches im 15. Jahrhundert entstand. Seit seiner Wiederentdeckung im neunzehnten Jahrhundert gilt es als ein „Markstein der Kunstgeschichte.“ Typisch für diese Zeit der Renaissance, zu dessen größten Meistern auch Botticelli gehörte, waren viele Neuerungen, die ebenso eine Rückbesinnung auf klassische Künste der römischen sowie griechischen Altertums mit sich brachten.2 Als einer der Ersten vertiefte sich Botticelli in die Motive der antiken Mythologie, die, wie die Menschen glaubten, von Weisheit geprägt war. Besonders Botticellis Gemälde „Primavera“ (übersetzt: Der Frühling), welches das festliche und heitere Leben von Florenz zeigt, hat, wie kaum ein anderes Kunstwerk, immer wieder neue Interpretationen erfahren. Es scheint nicht möglich, das Bild nur anhand einer Bildbeschreibung zu interpretieren; vielmehr muss hier Bezug auf den geschichtlichen Hintergrund genommen werden, um dieses Gemälde in seiner Gesamtheit entschlüsseln zu können. Da ich das Originalgemälde in den florentinischen Uffizien betrachtet habe und davon sehr beeindruckt war, werde ich mich in dieser Arbeit mit einigen dieser Interpretationen beschäftigen. Spannend hierbei finde ich auch, dass sich bis heute auf keine „gültige“ Interpretation geeinigt werden konnte. Am Interessantesten stellen für mich die Betrachtung von Frank Zöllner, der das Gemälde dem Genre der Hochzeitsbilder zuschreibt und ebenso die Betrachtung des „Florenz als Garten der Venus“ nach Horst Bredekamp dar. Diese beiden Interpretationen werde ich hier genauer betrachten und schließlich einander gegenüber stellen.

Eine Auseinandersetzung Mit Dem Artefakt Der Venus Sandro Botticelli Und Andy Warhol

Eine Auseinandersetzung mit dem Artefakt der Venus  Sandro Botticelli und Andy Warhol PDF
Author: Elisa Matz
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668422338
Size: 69.49 MB
Format: PDF, ePub
Category : Art
Languages : un
Pages : 17
View: 7225

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Kunst - Allgemeines, Kunsttheorie, Note: 1,0, Leuphana Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Florentiner Sandro Botticelli ist einer der bedeutendsten Künstler der Renaissance. Bis in die Gegenwart setzen sich Künstler mit dem Maler und Zeichner Botticelli auseinander. Es ist festzustellen, dass Botticelli die Kunst der Moderne und Gegenwart inspiriert und prägt. Dieses ist in der Ausstellung „The Botticelli Renaissance", die derweil in der Berliner Gemäldegalerie zu sehen ist, erkennbar. In dieser sind neben Werken des Künstlers ebenso Kunstwerke zu bestaunen, die andere Künstler wie LaChapelle, Tomoko Nagao oder Andy Warhol in Anlehnung an Botticellis Werke gefertigt haben. Besonders auf sein Gemälde „Die Geburt der Venus", welches er im Auftrag der Medici Familie zwischen 1484 und 1486 gemalt hat, ist oftmals Bezug genommen worden. Auch in der vorliegenden Ausarbeitung soll sich mit dem Gemälde „Die Geburt der Venus" auseinandergesetzt werden. Anlass hierfür ist vor allem die Aktualität, Bedeutsamkeit und Relevanz des Themas, die oben bereits angedeutet worden ist. Zudem wird die Venus durch verschiedenste Massenmedien immer mehr vermarktet und ist besonders in der Werbeindustrie ein beliebtes Motiv. Ein Aspekt, der zur Auswahl beigetragen hat und in der vorliegenden Arbeit wiederkehrend thematisiert wird, ist der Genderaspekt beziehungsweise die Rolle der Frau und wie sich diese Anschauung im Verlauf der Zeit geändert hat. Im Hinblick auf die Einordnung des Themas in den schulischen Kontext ist das Thema auch von besonderer Relevanz und kann demnach in der Grundschule unter den Aspekten „Wahrnehmen“ und „Gestalten“ (z.B. Verfremdung/ Performance) laut des Kerncurriculums angeführt werden. In meinem Beitrag liegt der Schwerpunkt für die weitere Betrachtung auf der Venus nach Botticelli und nicht auf dem ganzheitlichen Gemälde „Die Geburt der Venus". Eine Argumentation soll lediglich durch eine Visualisierung der Venus, die in dem Werk vorhanden ist, stattfinden. Als Gegenüberstellung und zur Ergänzung der Bildreihe dient die Venus, die Andy Warhol 1984 in seiner Werkreihe "Details of Renaissance Paintings" angefertigt hat.