Search Results for: freie kultur

Blog
Blog

Freie Kultur Ruhrgebiet

Freie Kultur Ruhrgebiet PDF
Author: Sabine Heinc
Publisher: Autorenverlag Matern
ISBN:
Size: 29.75 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : North Rhine-Westphalia (Germany)
Languages : de
Pages : 166
View: 6451

Get Book


Freie Kultur

Freie Kultur PDF
Author: Lawrence Lessig
Publisher:
ISBN: 9783937514154
Size: 17.47 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages : 304
View: 7592

Get Book


50 Schl Sselideen Digitale Kultur

50 Schl  sselideen Digitale Kultur PDF
Author: Tom Chatfield
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 382743064X
Size: 48.90 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Computers
Languages : de
Pages : 208
View: 4972

Get Book

Eine Entdeckungsreise durch das Internet: Datenströme, Netzwerke und virtuelle Realitäten Das Internet Das World Wide Web Internet-Provider E-Mail Personal Computer Server Browser Markierungssprachen Suchmaschinen Web 2.0 Netiquette Blogs Aggregation Chat Filesharing Streamen von Medien Rich Content Drahtlos ins Internet Smartphones Malware, Spyware, Junkware Spam Privatsphäre im Internet Das „Deep Web“ Hacker Cyberwar Soziale Netzwerke Spielkonsolen Mashups Culture Jamming Online-Handel Online-Werbung Analyse des Web-Verkehrs OCR Maschinelle Übersetzungen Standortbezogene Dienste Virtuelle Objekte E-Government Crowdsourcing Freie Software Digitaler Vertrieb Cloud Computing Verbreitung nach Virenart Virtuelle Welten Avatare Netzneutralität Das semantische Netz Erweiterte Realität Konvergenz Das Internet der Dinge Aufmerksamkeit, Ablenkung, Zerstreuung _____ Wir stecken mitten in einer kulturellen und technologischen Revolution, aber viele von uns haben in dem rapiden Wandel die Orientierung verloren und verstehen nur bedingt, was sich da abspielt. Der Band 50 Schlüsselideen Digitale Kultur liefert den roten Faden durch die verwirrend vielfältige Welt des Internets und klärt über die neuen Technologien auf, die nicht nur unsere Welt, sondern auch uns selbst verändern. Tom Chatfield, der zu den führenden Experten für diese neuen Technologien gehört, leitet uns sicher durch die grundlegenden digitalen Phänomene unserer Zeit: seien es die Browser, die wir zum Surfen im Web und für unsere Aktionen in den sozialen Netzwerken brauchen, die Frage, welche Auswirkungen die immer zerfahrener werdende Welt auf unsere Privatsphäre hat, oder das Culture Jamming, das Protestbewegungen immer häufiger bei ihrem Kampf gegen traditionelle Autoritäten einsetzen. Das Buch ist ein unverzichtbarer Leitfaden für die Reise in die digitale Zukunft, ob es um die Erforschung des Deep Web geht, das 99 Prozent des Internets umfasst und für die meisten Suchmaschinen unzugänglich bleibt, oder um die erweiterte Realität, die unsere Art und Weise, mit der Welt in Kontakt zu treten, grundlegend ändern wird. Von Malware zu Mashups, vom Spam zum semantischen Web, von Emails zu Avataren – 50 Schlüsselideen Digitale Kultur gehört zur Pflichtlektüre für alle, die versuchen möchten, die tiefgreifenden sozialen Änderungen des digitalen Zeitalters und ihren Einfluss auf unser Verhalten zu verstehen.

Die Freie Reichsstadt M Hlhausen Kultur Im Zeichen Von Reformation Und Machtpolitik

Die freie Reichsstadt M  hlhausen  Kultur im Zeichen von Reformation und Machtpolitik PDF
Author: Anne Krenzer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638628280
Size: 56.24 MB
Format: PDF, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 20
View: 6716

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Kultur und Wissenschaft in Thüringen in der Frühen Neuzeit, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Stadt „mulinhuson“, erstmals 967 in einer Urkunde Ottos II. erwähnt, diente vom 9. bis zum 13. Jahrhundert den deutschen Königen und Kaisern als Pfalzort und stand immer wieder im Zentrum des politischen Geschehens. Seit 1180 war Mühlhausen Reichsstadt (civitas imperatoris); 1348 wurde sie freie Reichsstadt und damit von jeder direkten Herrschaft sowie von regelmäßigen Leistungen der übrigen Reichsstädte wie Beherbergung des Königshofes, Steuerzahlung und Verpflichtung zur Heerfolge befreit. Die Geschichte der Stadt ist schon früh geprägt von den Unabhängigkeitsbestrebungen der Bürgerschaft, die sich bereits 1256 bei der Zerstörung der Pfalzburg zeigten. Heute ist die Stadt in Thüringen vor allem für ihren gut erhaltenen Baubestand berühmt, der unter anderem Teile der mittelalterlichen Stadtbefestigung mit ihren ursprünglich um die 40 Türmen sowie elf Kirchen umfasst. Obwohl das Bild Mühlhausens stark mittelalterlich geprägt ist, spielte die Reichsstadt auch in der Frühen Neuzeit eine wichtige Rolle. Schon der Beiname „Thomas-Müntzer-Stadt“ verweist auf die Bedeutung Mühlhausens im Bauernkrieg. Nach einer kurzen Charakterisierung der Stadt zu Beginn der Frühen Neuzeit werden - vor dem Hauptthema Kultur - im Kapitel 3 Politik und Konfession betrachtet. Denn in der vorliegenden Arbeit soll der Kulturbegriff nicht auf die „schönen Künste“ und die Wissenschaft beschränkt bleiben, sondern auch die politische und religiöse Kultur mit einschließen. Das scheint auch deshalb sinnvoll, weil die Kultur im engeren Sinne, etwa Malerei oder Musik, im Zusammenhang mit den politischen und konfessionellen Veränderungen im Zuge der Reformation steht. Die gewöhnlich unter „Kultur“ gefassten Bereiche werden im Anschluss in Kapitel 4 behandelt. Dabei wird zum einen Mühlhausens Rang in der Thüringer Musikgeschichte, zum anderen das Schulwesen im Vordergrund stehen. Am Schluss der Arbeit steht eine kurze Betrachtung zu Mühlhausens kultureller Bedeutung in der Frühen Neuzeit. In der Literatur taucht Mühlhausen vor allem im Zusammenhang mit seiner politischen Rolle als Freie Reichsstadt auf. Die Kultur wird oft nur am Rande angesprochen, es sei denn in Kunst- und Reiseführern, die aber überwiegend mittelalterliche Architektur und Sakralkunst behandeln. Vor allem die Geschichte Thüringens von Patze und Schlesinger gibt einen umfassenden Überblick über Mühlhausen in der Frühen Neuzeit, in Band 4 werden auch besonders kulturelle Aspekte behandelt.

Eigentum Neu Denken

Eigentum neu denken PDF
Author: Gunnar Folke Schuppert
Publisher: Nomos Verlag
ISBN: 3748900112
Size: 55.47 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Law
Languages : de
Pages : 273
View: 3082

Get Book

Eigentum gilt es nicht nur als Sachherrschaft zu verstehen, sondern auch als Weltbeziehung und Weltaneignung. Eigentum ist in diesem Verständnis vor allem ein Bündel sozialer Beziehungen. Das klassische Eigentumsverständnis sieht sich darüber hinaus durch die Prozesse von Globalisierung und Digitalisierung vor neue Herausforderungen gestellt. Im zweiten Teil des Buches wird versucht, darauf erste Antworten zu geben.

Der Autor Am Ende Der Gutenberg Galaxis

Der Autor am Ende der Gutenberg Galaxis PDF
Author: Felix Stalder
Publisher: buch & netz
ISBN: 3038050695
Size: 40.61 MB
Format: PDF, ePub
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 192
View: 6440

Get Book

Rund um das Urheberrecht ist eine schrille, unversöhnliche Debatte entbrannt. Bereits an den einfachsten Fragen scheiden sich die Geister: muss es abgeschafft, grundsätzlich überarbeitet, oder einfach nur in seiner aktuellen Form gestärkt werden? Die Emotionalität und Breite der Debatte sind weder wirtschaftlich noch rechtsdogmatisch begründet, sondern primär ideologisch. Es geht um Grundsätzliches. Das Urheberrecht reguliert nicht nur einige Branchen, sondern es repräsentiert eine ganze kulturelle Epoche, die Gutenberg Galaxis. Dabei geht es um eine umfassende, historisch gewachsene kulturelle Landschaft, eine spezifische Subjektivität, kulturelle Identitäten und ein ausdifferenziertes Set an Institutionen, deren Zweck nur in diesem Kontext sinnhaft wird. Mit der Situation der Transformation der kulturellen Landschaft, fokussiert auf die Konzeption des Autors und die Konstruktion des Urheberrechts, setzt sich das vorliegende Buch auseinander. Es versammelt kulturwissenschaftliche Aufsätze, die in den letzten acht Jahren in einer Vielzahl von Kontexten erschienen sind, und ordnet sie in drei thematische Linien, entlang derer sich einige der zentralen Brüche, die das Ende der Gutenberg Galaxis ausmachen, erkunden lassen. Die erste Linie quert die Kultur der Netzwerkgesellschaft, entlang der zweiten Linie werden diese Veränderungen direkt in Bezug zum Urheberrecht und der Konzeption von Autorschaft gebracht und die dritte Linie folgt den Konturen einer möglichen neuen Ordnung der kulturellen Landschaft, den Commons.

Dissidenten

Dissidenten PDF
Author: Horst Groschopp
Publisher: Tectum Wissenschaftsverlag
ISBN: 3828854486
Size: 13.51 MB
Format: PDF, ePub
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 536
View: 4467

Get Book

In Medien und Politik wird in Deutschland aktuell überreichlich "unsere jüdisch-christliche Kultur" betont. Der Wunsch bestimmt den Gedanken, denn über 35 Prozent der heutigen deutschen Bevölkerung ist konfessionsfrei - früher wurde "konfessionslos" gesagt. In dieser Gruppe finden sich viele Weltanschauungen: Agnostiker, Atheisten, Evolutionisten, freie Christen, säkulare Juden und Muslime, Freidenker, Humanisten oder einfach nur Gott- oder Nichtgläubige. Diese Menschen nannte man bis 1936 standesamtlich "Dissidenten". Das vorliegende Buch erzählt ihre Entstehungsgeschichte als Kulturvorgang, berichtet, warum und in welchen Variationen sie Glaubensfreiheit forderten, für die Trennung von Staat und Religion sowie von Schule und Kirche eintraten und was ihre Verbände politisch wollten und unternahmen. Die alten Überlegungen wirken bis in unsere Gegenwart. Sie gingen in die Weimarer Verfassung und von dort ins Grundgesetz ein. Auch lebensweltlich tradieren sie sich, geht es doch auch heute um Ethik-, Lebenskunde- und Religionsunterricht, Sterbehilfe, "geborene Verbrecher", "kulturelle Vererbung", "Hooligans" und um Humanismus. Auch jetzt wird gefragt, was die Interessen der Konfessionsfreien gegenüber den noch mächtigen Kirchen sind und wie sie sich organisieren sollten, um ihren Ansprüchen Gehör zu verschaffen. Da lohnt sich ein Blick in die Zeit, als die Konfessionsfreien noch Dissidenten hießen.

Die Kultur Und Ethno Wissenschaften An Der Freien Universit T Berlin

Die Kultur  und Ethno Wissenschaften an der Freien Universit  t Berlin PDF
Author: Karol Kubicki
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 3899718569
Size: 12.34 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 207
View: 4002

Get Book

German description: Eine umfassende Geschichte der an der FU in Lehre und Forschung vertretenen Wissenschaften existiert bislang nicht. Dieser Band zeigt, wie erhellend eine solche Geschichte ist. Die Beitrage machen am Beispiel der Kultur- und Ethno-Wissenschaften deutlich, dass sich die FU seit ihrer Grundung in der haufig glanzvollen Berliner Tradition sah, diese in die neue Zeit ubertrug und sich zugleich grundsatzlich den neuen nationalen wie internationalen Standards offnete. Es wird sichtbar, wie beispielsweise in den unruhigen Jahren nach 1968 neue Ansatze in Methodik, Struktur und Arbeitsweisen sowie vollig neue Themenstellungen mit den von den Studierenden erhobenen Forderungen verknupft wurden. Daruber hinaus zeigt dieser Band, dass die abwertende Bezeichnung Orchideenfach fur die meisten kleinen Facher nicht zutrifft. Ebenso wenig gerechtfertigt ist es, sie als exotische Nischen zu apostrophieren.

Einfach Lesen

Einfach lesen PDF
Author: Mareike Menne
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170319620
Size: 45.72 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 158
View: 6813

Get Book

Lesen zählt zu den Kerntätigkeiten jedes geisteswissenschaftlichen Studiums. So ist Lesen eine der grundlegenden Voraussetzungen etwa bei der Prüfungsvorbereitung, Informationsgewinnung und Recherche. Allerdings erfordert das akademische Lesen aufgrund spezifischer Textsorten und -funktionen, Fach- und Fremdsprachen sowie unterschiedlicher Medien besondere Fähigkeiten. Diese Anforderungen werden jedoch oftmals unterschätzt und nicht eigens vermittelt. Mareike Menne führt gekonnt verschiedene Lesehaltungen und -methoden für das Studium vor. Sie beleuchtet typische Leseaufgaben und -probleme und zeigt ganzheitliche Lösungen auf. So vermittelt sie ein ganzes Repertoire von Analysen und Methoden, das es ermöglicht, angemessene Lesestrategien zu entwickeln und diese auch in berufliche Kontexte zu übertragen.