Search Results for: sandro botticellis geburt der venus und fr hling

Blog
Blog

Sandro Botticellis Geburt Der Venus Eine Ikonographische Untersuchung

Sandro Botticellis    Geburt der Venus      Eine ikonographische Untersuchung PDF
Author: Norman Conrad
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656267057
Size: 21.64 MB
Format: PDF
Category : Art
Languages : de
Pages : 29
View: 1760

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Bildhauerei, Skulptur, Plastik, Note: 1,7, Technische Universität Berlin (Institut für Geschichte und Kunstgeschichte), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Hausarbeit soll es sein, die „Geburt der Venus“ von Botticelli nach der von Erwin Panofsky begründeten Methodik der Ikonographie und Ikonologie zu untersuchen. Dabei werde ich das Leben Botticellis umreißen und einen kurzen Überblick über das Wesen und die Darstellungstradition der Aphrodite (Venus) skizzieren. Diese steht einleitend für die von mir durchgeführte Bildbeschreibung, um das Verständnis der Darstellungsweise der Venus zu bestärken. Danach folgt eine formale Bildbeschreibung, die unter Einbeziehung der Sekundärliteratur ergänzt wird. In der Ikonologischen Interpretation werde ich unter Nutzung der entsprechenden Referenzliteratur herausfinden, wie die „Geburt der Venus“ von Botticelli umgesetzt wurde. Dazu habe ich in vielen Büchern zu diesem Thema recherchiert, um einen weiten Blick auf dieses Themenfeld zu bekommen, einseitige oder kurze Schlüsse aus den Meinungen anderer Autoren vermeide. Im französischen Klassizismus des 19. Jahrhunderts wurde das Thema der Aphrodite (Venus) wieder verstärkt aufgegriffen. Ich möchte daher bei meiner Interpretation auf einen Vergleich zwischen der „Venus Anadyomene“ von Jean - Auguste - Dominique Ingres und der „Geburt der Venus“ von Adolphe William Bouguereau zurückgreifen. Ich habe dabei darauf geachtet, dass es sich um stehende Venusdarstellungen handelt, da diese hauptsächlich der in der Einleitung erwähnten Darstellungstradition entsprechen und eine bessere Ausgangslage für die Interpretation darstellen.

Naturwissenschaft Und Sthetik

Naturwissenschaft und   sthetik PDF
Author: Helga Winter
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783884798430
Size: 55.71 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 300
View: 5533

Get Book


Die Drei Grazien

Die drei Grazien PDF
Author: Veronika Mertens
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447034357
Size: 28.43 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Art and mythology
Languages : de
Pages : 495
View: 7740

Get Book

In der Geschichte der Kunst sind nur wenige Motive so haufig und uber so grosse Zeitraume hin immer wieder gestaltet worden wie das der drei Grazien. Vom Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert hinein waren die drei Gottinnen vor allem als Allegorie der Wohltaten und der Freundschaft bekannt. Im 16. Jahrhundert wurden sie auch zum Sinnbild der Grazie, jener Anmut und Uberzeugungskraft, die Gefallen hervorrief und in der Kunsttheorie als kronende Eigenschaft eines vollendeten Kunstwerks galt. In Einzelanalysen werden in diesem Band das Bedeutungsspektrum der Grazien, die literarischen Grundlagen sowie die kulturgeschichtlichen Bedingungen fur die Verwendung dieser Allegorie dargelegt. Als Kristallisationspunkte erweisen sich dabei sowohl in inhaltlicher wie kunstlerischer Hinsicht die Werke bedeutender Kunstler wie Sandro Botticelli, Hans Baldung Grien, Giorgio Vasari, Annibale Carracci, Tintoretto, Peter Paul Rubens, Francois Boucher und Philipp Otto Runge.

Botticelli Past And Present

Botticelli Past and Present PDF
Author: Ana Debenedetti
Publisher: UCL Press
ISBN: 178735461X
Size: 47.33 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Art
Languages : en
Pages : 332
View: 3648

Get Book

The recent exhibitions dedicated to Botticelli around the world show, more than ever, the significant and continued debate about the artist. Botticelli Past and Present engages with this debate. The book comprises four thematic parts, spanning four centuries of Botticelli’s artistic fame and reception from the fifteenth century. Each part comprises a number of essays and includes a short introduction which positions them within the wider scholarly literature on Botticelli. The parts are organised chronologically beginning with discussion of the artist and his working practice in his own time, moving onto the progressive rediscovery of his work from the late eighteenth to the turn of the twentieth century, through to his enduring impact on contemporary art and design. Expertly written by researchers and eminent art historians and richly illustrated throughout, the broad range of essays in this book make a valuable contribution to Botticelli studies.