Search Results for: theatergeschichtsschreibung als kulturelle praxis

Blog
Blog

Internetauftritte

Internetauftritte PDF
Author: Ulf Otto
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 383942013X
Size: 15.74 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Performing Arts
Languages : de
Pages : 324
View: 7592

Get Book

Ein Auftritt im Internet erregt - wie jener auf dem Theater - Aufmerksamkeit und bringt den theatralen Hang des Digitalen auf den Begriff. Von Internettheater und interaktiver Kunst zu Computerspielen und Cosplays, von Wagner zu World of Warcraft und vom bürgerlichen Trauerspiel ins soziale Netzwerk verfolgt der Band die historischen Verstrickungen von Theaterkultur und neuen Medien. Hinter den Transformationen der theatralen Praktiken und Diskurse in der Informationsgesellschaft zeichnet sich dabei ein epochaler Bruch des Theatralitätsgefüges ab, der auch zu einer grundlegenden Verschiebung dessen führt, was Theater ist und sein kann.

Kost Mierung Der Geschlechter

Kost  mierung der Geschlechter PDF
Author: Beate Hochholdinger-Reiterer
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 3835326872
Size: 53.26 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 472
View: 6167

Get Book

Eine gendertheoretische Untersuchung zu Theorie und Praxis deutschsprachigen Theaters im Zeitalter der Aufklärung. Zeitgleich mit der Neuordnung der Geschlechter im Verlauf des 18. Jahrhunderts finden im deutschsprachigen Raum grundlegende Veränderungen von Theater statt. Beide Neuordnungen sind im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen und politischen Umwälzungen dieser Jahrzehnte zu sehen. Die Modifikationen betreffen auf institutioneller Ebene Organisation und Struktur der Theatertruppen, auf gesellschaftspolitischer Ebene Funktion und Bedeutung von Theater als wesentlichem Medium des Bürgertums und auf ästhetischer Ebene Spielvorlagen und Spielstil. Sowohl aufgrund ihres Öffentlichkeitscharakters als auch ihrer Wirkungsmacht wird die Schaubühne im 18. Jahrhundert zum begehrten Reformobjekt. Bisher wurde ausschließlich der Einfluss der aufklärerischen Theaterreformen auf die gegenwärtigen Theaterverhältnisse und Theaterkonzepte hervorgehoben, ohne jedoch die geschlechtliche Perspektive zu berücksichtigen. Mit diesem Band liegt erstmals eine gendertheoretische Untersuchung zu Theorie und Praxis deutschsprachigen Theaters im Zeitalter der Aufklärung vor.

Theater Im Westen Die Krefelder B Hne In Stadt Region Und Reich 1884 1944

Theater im Westen   die Krefelder B  hne in Stadt  Region und Reich  1884 1944  PDF
Author: Britta Marzi
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830984596
Size: 57.11 MB
Format: PDF
Category : History
Languages : de
Pages : 536
View: 3251

Get Book

Die schillernden Bühnen von Paris, London und Berlin sind schon lange Gegenstand der Forschung. Doch wie vollzog sich Theaterarbeit jenseits der großen Metropolen, in der deutschen Provinz? Britta Marzi zeichnet die Entwicklungen nach, denen die Produktionsbedingungen und das Repertoire der Provinzbühnen vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis in die Zeit des Nationalsozialismus unterlagen. Methodisch werden dabei theater-, stadt- und sozialgeschichtliche Herangehensweisen verknüpft. Anhand des Fallbeispiels der niederrheinischen Textilstadt Krefeld zeichnet die Autorin die Auswirkungen historischer und theaterspezifischer Ereignisse auf das Bühnenwesen im Detail nach. Sie analysiert die Spielräume der am Theaterbetrieb beteiligten Akteursgruppen, kommt regionalen Netzwerken auf die Spur und zeigt auf, wie die Bühnenarbeit über nationale Grenzen hinweg ausstrahlte - und verortet so den Provinztheaterbetrieb in Stadt, Region und Reich. Britta Marzi, geboren in Krefeld und aufgewachsen am Niederrhein, studierte in Berlin und Paris Geschichte, Publizistik- und Theaterwissenschaft und absolvierte einen Forschungsaufenthalt in Montréal. Nach der Magisterarbeit über die internationale Zeitschrift Cosmopolis (1896-1898) promovierte sie an der Freien Universität Berlin zum Thema "Theater in der Provinz". Parallel arbeitete sie am Jüdischen Museum Berlin und bei der Krefelder Architekturausstellung MIES 1:1 Das Golfclub Projekt über Ludwig Mies van der Rohe. Britta Marzi ist heute Referentin im Archiv der sozialen Demokratie bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn.

Sprache Kultur Kommunikation Language Culture Communication

Sprache   Kultur   Kommunikation   Language   Culture   Communication PDF
Author: Ludwig Jäger
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 311022450X
Size: 56.91 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : de
Pages : 987
View: 5840

Get Book

Das Ziel des Handbuchs ist es, die 'kulturwissenschaftliche Lücke' in der Sprachwissenschaft historisch und systematisch zu reflektieren sowie einen Beitrag zu ihrer Schließung zu leisten. Die Klärung der Frage: "Wie ist Sprachwissenschaft als Kulturwissenschaft möglich?" soll sowohl aus der disziplinären Innenperspektive vorliegender Ansätze der Sprachwissenschaft, als auch aus der Außenperspektive benachbarter Disziplinen fokussiert werden.

Enzyklop Die Der Neuzeit

Enzyklop  die der Neuzeit PDF
Author:
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476000605
Size: 62.94 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : HISTORY
Languages : de
Pages : 620
View: 5925

Get Book


Theater Der Zeit

Theater der Zeit PDF
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 30.57 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Theater
Languages : de
Pages :
View: 5237

Get Book

Blätter für Bühne, Film und Musik.

Heisse West Und Kalte Ost Schauspieler

Heisse West  und kalte Ost Schauspieler  PDF
Author: Anja Klöck
Publisher:
ISBN:
Size: 48.24 MB
Format: PDF, Docs
Category : Acting
Languages : de
Pages : 291
View: 1248

Get Book

Was ist gemeint, wenn man Schauspieler als "heiß" oder "kalt", "West" oder "Ost" bezeichnet? Welche Repräsentationsstrategien und welche historischen Langzeitprozesse lassen sich daran ablesen? Welche unterschiedlichen Praktiken in der Ausbildung liegen diesem Dualismus zugrunde? Die Autorin beleuchtet den Mythos vom heißen West- und kalten Ost-Schauspieler, der sich nach 1989 geradezu inflationär ausgebreitet hat, aus drei unterschiedlichen Perspektiven: der diskursanalytischen, der historisch-rekonstruktiven und der subjektiv-anekdotischen. Im ersten Teil des Buches werden anhand von beispielhaften Analysen gegenwärtige Diskurse über die Theorie des Schauspiels analysiert und in den Kontext historischer Langzeitprozesse gestellt. Der zweite Teil beschreibt die Entwicklung unterschiedlicher schauspielmethodischer Ansätze in Wechselwirkung mit Prozessen gesellschaftlichen und politischen Wandels nach 1945. Der dritte Teil lässt abschließend Zeitzeugen zu Wort kommen, die entscheidenden Einfluss auf die staatliche Schauspielausbildung in Deutschland, in Ost wie West, nach 1945 hatten.