Search Results for: wei e frauen in bewegung

Blog
Blog

Wei E Frauen In Bewegung

Wei  e Frauen in Bewegung PDF
Author: Gabriele Dietze
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839405173
Size: 63.97 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Social Science
Languages : un
Pages : 522
View: 1058

Get Book

Die Studie konfrontiert zwei zentrale Emanzipationsanstrengungen der Moderne miteinander: unmarkierte 'weiße' US-amerikanische Frauenbewegungen und den Kampf um Bürgerrechte von people of color. Es geht dabei um implizite Sozio- und Psycho-Logiken, die Feminität mit whiteness gleichsetzen und race-Emanzipation mit Maskulinität. Die Studie untersucht kontraproduktive Race-Gender-Konkurrenzen, z.B. einen 'Rape-Lynching-Komplex', der schwarze Männer und weiße Frauen in ein Gewaltverhältnis imaginiert, Sexualpolitik im Second Wave Feminism und den Prozess um O.J. Simpson. Erkenntnisinteresse ist die Verfugung von Sexismus und Rassismus und seine soziokulturellen Repräsentationsformen.

Schwarze Frauen In Der B Rgerrechtsbewegung

Schwarze Frauen in der B  rgerrechtsbewegung PDF
Author: Corinna Friedrich
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640551737
Size: 44.41 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : un
Pages : 40
View: 3273

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Amerikanistik - Kultur und Landeskunde, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Amerika Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Anbeginn der Kolonialisierung in Amerika, mussten Afroamerikaner dort fur ihre Rechte kampfen. Seit dem 17. Jh wurden sie in der neuen Welt in die Sklaverei getrieben, die erst seit dem Ende des amerikanischen Burgerkriegs 1864 abgeschafft ist. Dennoch blieben Afroamerikaner vor allem in den Sudstaaten der USA weiterhin unterdruckt. Die Differenzierung zwischen weiss" und schwarz" setzte sich auch nach der Zeit der Sklaverei fort, in den Rassentrennungsgesetzen" (Jim Crow Laws), die die afroamerikanische Bevolkerung bis in die 60er Jahre dieses Jahrhunderts politisch entrechtet und sozial separiert hat. Von vielen offentlichen Einrichtungen wie hoheren Schulen und Universitaten wurden sie ausgegrenzt, alle Dinge des offentlichen Lebens wie Restaurants, Busse, etc. wurden separiert. In dieser Zeit der Unruhen wurde das Civil Rights Movement" geboren, das in den 50er und 60er Jahren einen entscheidenden Beitrag zur Beseitigung der legalen Rassenschranken geleistet und damit wie keine andere soziale Bewegung das Erscheinungsbild der Vereinigten Staaten verandert hat." Die Geschichte von Rosa Parks, eine farbige Amerikanerin, die sich 1954 weigerte ihren Sitzplatz im Bus fur einen mannlichen weissen Fahrgast zu raumen, und daraufhin verhaftet wurde, ist heute noch weltbekannt, und gilt als offizieller Anfang der schwarzen Burgerrechtsbewegung.Die gesamte Bewegung wurde also von einer Frau gestartet, der unter anderem auch einige Museen im ganzen Land gewidmet sind. Wenn uberhaupt ein Name einer weiblichen Burgerrechtsaktivistin genannt wird, dann ihrer. Aber was ist mit den anderen schwarzen Frauen die massgeblich am Civil Rights Movement beteiligt waren? Wie viele Menschen wissen Bescheid uber Ella Baker oder Fannie Lou Hamer? Schwarzen Aktivistinnen wie ihn"

Emma

Emma PDF
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 16.33 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages :
View: 4498

Get Book


Weisssein Im Widerspruch

Weisssein im Widerspruch PDF
Author: Eske Wollrad
Publisher:
ISBN:
Size: 28.38 MB
Format: PDF, ePub
Category : Blacks
Languages : de
Pages : 217
View: 7316

Get Book

Erstmals in deutscher Sprache wird hier die Normativität von Weißsein als >Rasse-Konstrukt und gewaltvolle gesellschaftliche Realität problematisiert. Die Entstehungsgeschichte Weißer Vorherrschaft, die Politik von Rassifizierung und ihre theologische Legitimation werden interdisziplinär analysiert. Die Darstellung dokumentiert historische Prozesse des Weiß-Werdens verschiedener Gruppen sowie die konzeptuelle Instabilität der Kategorie Weißsein. Neben den Grundlagen der Critical Whiteness Studies thematisiert die Autorin auch Schwachstellen hiesiger Rassismus- und Geschlechterforschung im Hinblick auf die Auseinandersetzung mit postkolonialer Theoriebildung und bietet Ansätze für antirassistische Bündnisarbeit. Eske Wollrad promovierte 1999 zu afrikanisch-amerikanischer feministischer Theologie in Gütersloh. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Oldenburg und forscht unter anderem zu Rassismus, Weißem Feminismus, Postkolonialismus und Critical Whiteness Studies

Weiss Sehen

Weiss sehen PDF
Author: Carsten Junker
Publisher:
ISBN:
Size: 26.11 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : African Americans in literature
Languages : de
Pages : 191
View: 339

Get Book


Zeitenschwellen

Zeitenschwellen PDF
Author: Gabriella Hauch
Publisher:
ISBN: 9783412222895
Size: 23.90 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : un
Pages : 180
View: 7472

Get Book


Auf

Auf PDF
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 59.62 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Feminism
Languages : de
Pages :
View: 1377

Get Book


Das Verqueere Begehren

Das verqueere Begehren PDF
Author: Christa Spannbauer
Publisher:
ISBN:
Size: 46.68 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Feminism
Languages : de
Pages : 144
View: 3072

Get Book


Kulturkritik Ohne Zentrum

Kulturkritik ohne Zentrum PDF
Author: Markus Schmitz
Publisher: transcript Verlag
ISBN:
Size: 45.97 MB
Format: PDF, ePub
Category : Criticism
Languages : de
Pages : 431
View: 6463

Get Book

Die Bedeutung des palästinensisch-amerikanischen Kritikers Edward W. Said (1935-2003) für die Zusammenführung vormals disparater kultureller und politischer Debatten ist international längst anerkannt. Erstmals liegt nun eine umfassende Werkeinführung und intellektuelle Biographie in deutscher Sprache vor. Unter besonderer Berücksichtigung der arabischen Diskurssituation illustriert die vergleichende Rezeptionsanalyse zudem die cross-kulturelle Wirkung Saids. In vergleichender Perspektive werden seine wechselnden epistemologischen und politischen Verortungen erschlossen. Die in die Studie einbezogenen Stimmen stammen aus der akademischen Kritik und Historiographie, der politischen Theorie, dem journalistischen und kreativen Schreiben sowie aus den audiovisuellen Künsten. Indem hier dezidiert der Frage nachgegangen wird, was tatsächlich geschieht, wenn Saids Kritik über die Grenzen kultureller und sozialer Differenz reist, gelingt es exemplarisch, die emanzipatorischen Potentiale, aber auch die Hindernisse des postkolonialen kritischen Engagements herauszuarbeiten